Archiv

Auf Notfälle perfekt vorbereitet

Schulsanitäter treffen sich zur Fortbildung

Im Alltag ist man nie vor Unfällen oder akuten Erkrankungen gefeit, auch in der Schule nicht. Umso wichtiger ist es, immer einen kompetenten Helfer zur Seite zu haben. Am Georg-Büchner Gymnasium hat man nicht nur einen, sondern gleich vierzig davon. Unsere Schulsanitäter_innen werden in einer AG über mehrere Monate von den Maltesern ausgebildet. Sie lernen einen Patienten zu beurteilen, den Umgang mit Verbandmaterial, verschiedene Kommunikationsformen und auch die Übergabe an den Rettungsdienst. Um all das gelernte Wissen nicht wieder zu vergessen, trifft sich die Gruppe monatlich zur Fortbildung. An verschiedenen Stationen trainiert man altbekannte Techniken, lernt aber auch neue Dinge kennen. Bei der ersten Fortbildung im Schuljahr 2018/19 beschäftigten sich unsere Schulsanitäter_innen mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung, Seitenlage, Blutdruckmessung und einigen Fallbeispielen. Dabei unterstützten erfahrene Schulsanitäter_innen die „Neulinge“. Wir sind stolz auf die Gruppe und dankbar immer auf sie zurückgreifen zu können.

 

Geschichtsunterricht zum Anfassen

Daniel Schneider (8a) baut das Schlachtfeld von Waterloo nach

Der Bildungsplan der Klasse 8 in Geschichte ist spannend aufgebaut. Neben vielen Umbrüchen und Versuchen der Neuordnung  wird zu Beginn Napoleon unter dem Aspekt „Hoffnungsträger oder Tyrann?“ betrachtet. Untrennbar mit dem französischen Feldherrn ist die berühmte Schlacht von Waterloo verbunden. Daniel Schneider, Schüler der Klasse 8a, wollte es etwas genauer wissen. Er las sich in das Thema ein, informierte sich über Teilnehmer und Strategien und machte sich ans Werk. Auf einer Holzplatte befestigte er Bäume, Hügel und Büsche. Stundenlang gestaltete er mit einem dünnen Pinsel die unterschiedlichen Soldaten. Nach und nach fanden so Franzosen, Engländer und Preußen ihren Weg aufs Schlachtfeld. Das Ergebnis ist beeindruckend. Es zeigt den Schüler_innen anschaulich, wie die Schlacht von Waterloo verlaufen ist und wie Napoleon letztendlich besiegt werden konnte. Eine großartige Leistung von Daniel.

 

 

Discover Industry Truck macht Stopp in Winnenden

GBG und GSR informieren sich über MINT-Berufe

Der Discover Industry Truck ist ein Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands Südwestmetall und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, bei dem aufgezeigt wird, welche Aufgaben Ingenieurinnen und Ingenieure in der Industrie meistern und wie viel Mathematik und Physik in unseren Alltagsprodukten stecken. Die 10. Klassen des GBG und die 9. Klassen der GSR besuchten den Truck im Stadtgarten Winnenden. Vom 3D-Scanner bis zum Windkanal  konnten zahlreiche technische Ideen ausprobiert werden und sich ganz nebenbei über die MINT-Berufe informiert werden. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler von jungen Akademikern aus dem MINT-Bereich betreut und unterstützt.
Wir freuen uns, dass der Discover Industry Truck bereits zum dritten Mal bei uns in Winnenden ist und unsere Schülerinnen und Schüler das tolle Angebot nutzen können.

 

Schüler bereichern Seniorentag der Stadt Winnenden

Kursleiterinnen der Senioren-AG machen Werbung für ihre Kurse

Am 29.09.2018 fand in der Herrmann-Schwab-Halle der 6. Seniorentag der Stadt Winnenden unter dem Motto „Lebensqualität für Senioren“ statt. Wenn Schüler Senioren unterrichten und ein reger Austausch zwischen Generationen stattfindet, dann kann das die Lebensqualität ungemein steigern. Das Motto passte somit perfekt zu unserer Senioren-AG.

Gemeinsam mit dem Seniorenrat der Stadt Winnenden durfte die AG des GBG ihren Informationsstand direkt neben dem Buffet aufbauen – ein guter Platz, an den es jeden der Besucher im Laufe des Tages mehrmals zog. Und unsere Schülerinnen, die den Stand an diesem Samstag von 9.00 bis 14.00 Uhr betreuten, zeigten keinerlei Berührungsängste. Wann immer sich die Gelegenheit bot, gingen sie auf die Senioren zu, informierten über die Kurse und plauderten mit ihnen ganz ungezwungen bei Kaffee oder Tee. Nicht selten wurde die Werbung durch Senioren unterstützt, die in vergangenen Jahren bereits an Kursen teilgenommen hatten und vom Engagement der Jugendlichen schwärmten.

 

Die Seniorenkurse beginnen am 8. Oktober. Wir hoffen viele Seniorinnen und Senioren als neue Teilnehmer/innen in unseren Kursen begrüßen zu dürfen!

On the highway to Hall

Schullandheimaufenthalt der sechsten Klassen in Schwäbisch Hall

In der zweiten Schulwoche, kurz nach dem Ende der Sommerferien, machten sich die sechsten Klassen des GBG bei herrlichem Sonnenschein auf den Weg ins Schullandheim nach Schwäbisch Hall. Nachdem die Zimmer bezogen und die Jugendherberge erkundet war, lernten die Schüler_innen bei einer Stadtralley Wichtiges und nicht ganz so Wichtiges über die Stadt am Kocher. Sie wissen jetzt, wie viele Stufen zur St. Michaelskirche führen, welcher berühmte Dichter einst in Schwäbisch Hall gewohnt hat und welches Gewürz die Stadt einmal reich gemacht hatte. Am Abend führten Nachtwächter die Schüler_innen durch die malerische Kulisse und berichteten allerhand Kurioses und Merkwürdiges über die Stadt.

Am zweiten Tag zeigte ein Teil der Gruppe ihr Talent beim Minigolf, der andere Teil vergnügte sich im Schwimmbad. Zurück in der Jugendherberge ging es sportlich weiter, mit Tischtennis- und Versteckenspielen wurde der restliche Nachmittag verbracht. Am letzten Abend war das Gelächter bei selbst inszenierten Theaterstücken, Sketchen, Pantomime und anderen Spielen groß. Bevor die Reise zurück nach Hause ging, besuchten die Schüler_innen eine Greifvogelschau auf der Burg Guttenberg und bestaunten unter anderem Seeadler, Uhus und Bartgeier. Am Nachmittag kamen die Sechser gut gelaunt und voller neuer Eindrücke in Winnenden an.

 

 

Seite 1 von 33
1  2  3  4  5  6  >   >>