Archiv

Magic Moments

Sommergottesdienst am 26.Juli, 7:30

Herzliche Einladung an die gesamte Schulgemeinschaft zum Sommergottesdienst am Mittwoch, 26.07.2023 um 7:30 Uhr in der Katholischen Kirche St. Borromäus.


Die Fachschaft Religion und Klassen aus den Stufen 5, 7, 8 und 10 bereiten vor und begleiten den Gottesdienst.

 

 

Studienfahrt nach Köln

Vielfältige Erlebnisse und spannende Eindrücke

Vom 17. bis zum 21. Juli 2023 begab sich eine 43köpfige Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 1 auf eine aufregende Studienfahrt nach Köln unter der Bgeleitung von Frau Jung, Frau Papajewski  und Herrn Bogucki. Die Reise versprach nicht nur eine Menge Spaß, sondern auch jede Menge lehrreiche und kulturelle Erfahrungen.

Am frühen Montagmorgen brach die Gruppe voller Vorfreude auf und begab sich auf die sechsstündige Reise nach Köln-Deutz. Dort angekommen, erwartete sie bereits das imposante Wahrzeichen der Stadt: Der Kölner Dom. Gemeinsam begutachteten sie die faszinierende Architektur und lernten mehr über die Geschichte dieses beeindruckenden Bauwerks. Nach der Besichtigung des Doms hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Freizeit nach ihren individuellen Interessen zu gestalten. Einige erkundeten die Straßen der Stadt und besuchten interessante Orte, während andere die kulinarischen Angebote der Kölner Gastronomie genossen. Am Abend wartete ein unterhaltsames "Fake or Fact"-Spiel auf die Gruppe. In Begleitung von zwei Guides wurden sie auf eine spannende Entdeckungstour durch die Stadt geschickt, um falsche Informationen von wahren Fakten zu unterscheiden. Der Abend endete mit erneuter Freizeit, die von den Schülerinnen und Schülern nach Lust und Laune genutzt wurde.

 Ein besonderes Highlight des zweiten Tages war eine Schifffahrt auf dem Rhein, bei der die Gruppe die malerische Landschaft rund um Köln genießen konnte. Anschließend folgte eine aufregende Stadtrallye mit kniffligen Fragen, die es zu beantworten galt. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen über die Stadt auf die Probe stellen und Neues dazu lernen. Am Abend versammelte sich die Gruppe erneut am Rhein, um gemeinsam den Sonnenuntergang zu erleben. Diese entspannte Atmosphäre bot Raum für Gespräche und ließ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer näher zusammenrücken. Auch nach diesem Ereignis blieb wieder Zeit für individuelle Erkundungen und Aktivitäten.

 

Der dritte Tag begann mit einer aufregenden Straßenbahnfahrt zu den MMC-Filmstudios mit einem Zwischenstopp zum Ikea, wo die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit hatten, zu essen und sich in der Vielfalt der Möbelwelt umzusehen. Anschließend führte die Reise weiter zu dem Highlight des Tages: die MMC-Studios am Stadtrand von Kölln. Dort erhielt die Gruppe faszinierende Einblicke hinter die Kulissen von Filmstudios und Filmsets, was vor allem bei den angehenden Filmemachern und Technikinteressierten für Begeisterung sorgte. Im Anschluss daran fanden Bildungsgespräche statt, in denen verschiedene Berufe (z.B. „Mediengestalter Produktion und Schnitt“ oder „Kaufmann für Marketingmanagement Online & Influencer Marketing“) vorgestellt wurden und die Schülerinnen und Schüler wertvolle Einblicke in mögliche Karrierewege erhielten. Am Abend kam wieder die spielerische Komponente ins Spiel: Beim gemeinsamen Bowling hatten alle viel Spaß und es wurden einige Strikes und Spares erzielt. Der Abend endete wie gewohnt mit Zeit zur freien Verfügung.

 

Der letzte Tag führte die Gruppe nach Düsseldorf, wo die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit hatten, die Stadt zu besichtigen und ausgiebig zu shoppen. Auch die Kirmes, die gerade stattfand, bot eine zusätzliche Möglichkeit, die Zeit in Düsseldorf abwechslungsreich zu gestalten. Am Abend gestaltete jeder Teilnehmer einen kleinen Programmpunkt, was zu einem  unterhaltsamen Abschluss der Studienfahrt führte. Spiele und Quizze sorgten für Lachen und gute Stimmung, und die Schülerinnen und Schüler konnten ihre gemeinsamen Erlebnisse Revue passieren lassen.

 

Nach vier ereignisreichen und unvergesslichen Tagen kehrte die Gruppe am Freitag mit vielen neuen Erfahrungen und Erinnerungen im Gepäck zurück zur Schule. Die Studienfahrt nach Köln wird zweifellos in den Köpfen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch lange präsent bleiben und sicherlich als eine der unvergesslichsten Erfahrungen ihrer Schulzeit in Erinnerung bleiben.

 

(Luka, Leyan, Robert und Tiago)

 

Studienwoche 2023

Aktion für und im Tafelladen Winnenden

Am Donnerstag, den 20.07.2023 besuchten wir, die Klasse 7b des Georg-Büchner-Gymnasiums, in der Projektwoche den Tafelladen in Winnenden. Der Leiter der Tafel, Herr Zabel, gab uns eine Führung und zeigte uns, wie die Lebensmittel gelagert, sortiert und verkauft werden. Außerdem erklärte er uns, warum die Bedürftigen den Laden aufsuchen und sagte uns etwas sehr Wahres und Interessantes: „JEDER von Euch ist ein potenzieller Kunde, weil man z.B. einen Arbeitsunfall haben kann und dann ist man ganz plötzlich auf so etwas angewiesen“. Da der Laden auf Spenden angewiesen ist, starteten wir eine Aktion: Am 12.07. veranstalteten wir einen Kuchenverkauf in der Schule, wobei wir unglaubliche 200€ einnahmen. Doch das war noch nicht alles: wir Schüler teilten uns nach der Besichtigung des Ladens in Gruppen auf und gingen auf den Markt, um nach Sach- und Geldspenden zu fragen. Viele Drogerie- und Lebensmittelläden spendeten etwas, wobei viele Kunden des Drogeriemarkts dm großzügig spendeten, wie zum Beispiel Hygieneartikel. Dennoch konnten nicht alle Geschäfte etwas beitragen, deshalb baten wir vorbeilaufende Passanten, ob sie bei ihrem Einkauf manches doppelt kaufen wollen, um dieses anschließend zu spenden. Viele Menschen fanden die Aktion toll, doch andere wollten nichts spenden und waren genervt. Eine sagte: „Ich finde das eine tolle Idee.“ Ein anderer meinte: „Nö, ich spende nichts.“ Es gab auch eine Gruppe, die auf dem Markt musizierte und somit eine gute Geldsumme erspielte. Nach dem Zählen des Geldes, überreichten wir Herrn Zabel den Geldbetrag und die Sachspenden. Die Tafel war sehr erfreut und bedankte sich vielmals. Auch wir als Klasse waren sehr stolz auf unsere gute Tat. Die Aktion war sehr erfolgreich, da wir insgesamt 450€ und sehr viele Sachspenden gespendet haben.

 

 von Annika Mayerlen, Eliza Pötzl, Marla Mühlpointner

 

 

Der Hitze getrotzt

„The Georgies“ beim City-Treff auf der Bühne am Marktplatz

Klangvoll präsentierte sich am Samstag, den 15.07.23 die diesjährige Besetzung der Schulband des Georg-Büchner-Gymnasiums „The Georgies“ auf dem Marktplatz beim City-Treff. Trotz großer Hitze und dem dichten Terminplan zum Ende des Schuljahres standen die Sängerinnen und Pianistinnen Elisa-Marie Kraus (JG1) und Rahel Klein (8a) zusammen mit Herrn Paping auf der professionell ausgestatteten Bühne. Es wurden Songs von Soul über Rock und Pop bis zu einem Schlager aufgeführt. Der Sound und die Betreuung durch die Bühnentechniker war grandios und auch unser Publikum war die Hitze nicht anzumerken, einige schwangen sogar das Tanzbein.

Zum ersten Mal mit auf der Bühne war Tibet Pekkby (8a) der als „Special-Guest“ einen Song präsentierte.

Wir freuen uns nun schon unser Programm am Schulfest (25.07.23) vor einem möglichst großen Publikum zu spielen. Herzliche Einladung!

(Pi)

 

 

Die JG1 besucht die Vocatium-Messe

Nun können die Bewerbungsschreiben aufgesetzt werden

Am Donnerstag, dem 06.07.2023 machten sich circa 20 Schüler und Schülerinnen der JG1 auf den Weg nach Bad Cannstatt, um die Vocatium-Messe zu besuchen. Auf der Vocatium-Messe stellen verschiedene Universitäten, Hochschulen, Organisationen und Unternehmen ihre Studiengänge, Ausbildungsmöglichkeiten und Programme vor. Die Messe richtet sich hauptsächlich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bzw. der Abschlussklasse und fand am 06. und 07. Juli statt.

Wir haben uns gegen 8 Uhr mit der S-Bahn und dem Schienen-Ersatzverkehr auf den Weg nach Cannstatt gemacht und sind gegen halb 10 an der Hanns-Martin-Schleyer-Halle angekommen. Zunächst haben wir uns in der Halle umgeschaut, um uns einen Überblick über die Angebote zu verschaffen. Ab halb 11 Uhr hatten wir die Möglichkeit, Einzelgespräche mit Anbietern in unserem Interessengebiet wahrzunehmen. Für Viele war das wirklich aufschluss- und hilfreich, weil wir zum Beispiel wertvolle Tipps zu Bewerbungen oder „echten“ Bewerbungsgesprächen und natürlich auch jede Menge Informationen zu den Studiengängen und Ausbildungsstellen bekommen haben. Zudem konnten wir uns an anderen Ständen „zwischendurch“ erkundigen und alle Aussteller haben sich viel Zeit genommen, auf unsere Fragen einzugehen und uns einen kurzen und interessanten Einblick in ihre Bereiche zu geben.

Alles in allem war dieser Vormittag gut genutzt und wir können jetzt neu motiviert anfangen, unsere Bewerbung zu schreiben. 

(Elisa-Marie Kraus, JG1)

Seite 8 von 81
<<   <  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  >   >>