Schulanmeldung 2023

Die Basiskurse Religion fahren nach Stuttgart

Besuch im Buddhistischen Zentrum

Am Donnerstag, den 19.01.2023, besuchten einige Schülerinnen und Schüler der katholischen und evangelischen Religionskurse der JG1 zusammen mit Frau Wernecke und Frau Finnern das Buddhistische Zentrum in Stuttgart, da wir gerade das Thema „Ein anderer Blick auf Wirklichkeit – Religionen und Weltanschauungen“ im Unterricht behandeln. Dort angekommen, wurden wir freundlich von Sabine Baun, einem Mitglied des Zentrums, empfangen. Sie erzählte uns viel zum Thema Buddhismus und den Welt- und Philosophievorstellungen der Menschen in Stuttgart, die zum Buddhistischen Zentrum gehören und wir konnten ihr auch unsere Fragen stellen. Außerdem erklärte sie, wie das Buddhistische Zentrum entstanden ist, wie sich dieses über die Jahre entwickelt hat und wie sie selbst zu diesem speziellen buddhistischen Glauben gekommen ist. Zum Ende durften wir alle noch an einer kurzen Meditation teilnehmen.

 

Niklas Ihlow

weiterlesen...

Geknobelt, gerätselt und vielleicht auch mal geraten

Erfolgreiche Teilnahme am Informatik-Biber

Anfang November nahmen mehrere Gruppen des GBG am Informatik-Biber Wettbewerb teil. In diesem Wettbewerb gilt es allein (oder zu zweit) Multiple-Choice- und Zuordnungsaufgaben am PC zu lösen, bei denen logisches Denken und Knobeln gefragt ist.

Besonders erfolgreich war hierbei die Gruppe der IMP’ler der 8.Klassen: Alle 13 Schülerinnen und Schüler konnten sich in den oberen Punktebereichen platzieren und mindestens einen 3.Rang erreichen. Neben den Teilnahmeurkunden gab es allein in dieser Gruppe fünf Sachpreise zu vergeben. Auch die anderen Gruppen schnitten gut ab und können sich in den nächsten Tagen auf ihre Urkunden und Preise freuen.

weiterlesen...

Eine echte Geduldsprobe

Die 6c macht einen Angelausflug

Am 7. November 2022 haben wir, die Klasse 6c, in unserer Klassenlehrerstunde an einem kleinen See in Hertmannsweiler Regenbogenforellen geangelt.

Wir trafen uns mit Frau Snooke und Frau Jaklin an der Bushaltestelle in Hertmannsweiler und liefen dann zum See. Dort haben uns die Eltern einer Mitschülerin, denen der See gehört, erst einmal gezeigt, was wir machen müssen und uns auch die Angeln zur Verfügung gestellt. Als Köder haben wir Maiskörner aus der Dose benutzt. Wir haben ein Maiskörnchen an den Haken gehängt und uns mit den Angeln in Zweier-Teams um den See verteilt. Es hat dann aber ziemlich lange gedauert, bis wir unseren ersten Fisch am Haken hatten. So haben wir gelernt, dass man beim Angeln seeehhhr viel Geduld braucht und gut aufpassen muss, dass man sich nicht mit der Angelschnur im Gebüsch verfängt!

Am Schluss aber haben wir es geschafft, 6 Fische zu fangen!!! Und haben wir die dann gegrillt und verspeist? Denkste! Die Forellen waren nämlich für unseren Biounterricht zum Sezieren gedacht. Aber erstmal sind sie in Frau Jaklins Tiefkühltruhe gewandert, da wir in Bio im Stoff noch nicht ganz so weit waren.

Der Angelausflug hat viel Spaß gemacht und war ein tolles Erlebnis. Ob das auch für das Sezieren zutrifft...???

Hanna Wössner und Gioia Zaccareo

für die Klasse 6c

 

 

weiterlesen...

SMV organisiert Völkerballturnier

SMV-Aktion: 18 Teams kämpfen um den Pokal

Der Sport-AK der SMV organisierte ein Völkerball-Turnier, welches am 17. Januar nachmittags in der Stöckach-Halle stattfand. Insgesamt 18 Teams aus den Klassenstufen 5 - 12 kämpften zunächst in der Gruppenphase um den Sieg.

Trotz der vielen Teilnehmer konnte ein faires Spiel ausgetragen werden. Der Spaß und die Freude am Sport standen dabei klar im Vordergrund, was man auch an der grandiosen Stimmung auf den Zuschauerrängen merkte.

Das Team der JG 1 „die Unterpunkter“ bestritten zunächst das Halbfinale gegen die 5c und qualifizerten sich damit für das Finale gegen die 8b. Nach dem Finalsieg traten „die Unterpunkter“ noch gegen das Lehrer-Team an und konnten auch dieses für sich entscheiden und sich somit den glänzenden Pokal sichern.

Wir, vom Sport AK, sind dankbar für so zahlreiche Anmeldungen und sind erleichtert, dass wir diesen besonderen Nachmittag problemlos überstanden haben. Wir fiebern schon dem nächsten Mal entgegen.

(Janosch Lustig)

 

weiterlesen...

Ausgezeichnete Ergebnisse im Sprachdiplom

GBG-Schülerinnen und Schüler erhalten ihre DELF-Urkunden

Das „Diplôme d`Etudes en Langue Française“ (DELF) ist das einzige Sprachdiplom für Französisch als Fremdsprache, das national und international anerkannt wird. Abgenommen wurden die Prüfungen auf unterschiedlichen Niveaustufen vom Institut Français de Stuttgart. Jedes Diplom entspricht dem Niveau des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen und prüft die vier kommunikativen Kompetenzen – mündliches und schriftliches Verstehen, mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit – ab.

In der DELF-AG, die am Georg-Büchner-Gymnasium von Frau Jung für Schülerinnen und Schüler ab dem 3. Lernjahr angeboten wird, geht es darum in entspannter Atmosphäre bereits Gelerntes zu wiederholen, zu verbessern, zu vertiefen und zu erweitern. Es ist eine tolle Gelegenheit ohne Notendruck in einer kleineren Lerngruppe die eigenen sprachlichen Kompetenzen zu erweitern und auch in Hinblick auf Referate und mündliche Präsentationsprüfungen einen sicheren Umgang mit der Fremdsprache zu erlangen.

Zum ersten Mal nahmen auch 19 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse an dem Pilotprojekt DELF intégré teil. Die Teilnehmenden legten das Diplom begleitend zum Unterricht hab. Hierbei ersetzte die schriftliche Prüfung des DELF-Diploms eine der vier Klassenarbeiten im Fach Französisch.

DELF hat am Georg-Büchner-Gymnasium eine langjährige Tradition. Dafür wurde die Schule ausgezeichnet und erhielt 2013 bereits ein Zertifikat des Institut Français.

Nun können sich 26 Schülerinnen und Schüler, die am Georg-Büchner-Gymnasium an der DELF AG oder am DELF intégré teilgenommen und sich intensiv auf die Prüfung vorbereitet haben, freuen.

Alle haben bestanden!

5-mal Niveau A2

19-mal Niveau B1

2-mal Niveau B2

Das ist eine großartige Bilanz. Vielen Dank für euer Engagement.

Très bien fait!!!                   

 

weiterlesen...

Jugend trainiert für Olympia Handball

Heimturnier für unsere GBG-Jungs

Am 12.01.2023 fand der Wettkampf II Jugend trainiert für Olympia Handball für die Jahrgänge 2006 bis 2009 in der Alfred-Kärcher-Halle statt. Als Ausrichter durften wir das Mörike-Gymnasium Göppingen, das Helfenstein-Gymnasium Geislingen sowie das Schulzentrum Rudersberg begrüßen.

Im ersten Spiel ging es gegen das Mörike Gymnasium. Gegen das mit Auswahlspielern des württembergischen und bayrischen Handballverbands gespickte Team gelang es uns leider nur in der Anfangsphase mitzuhalten. Bei dem Spielstand von 2:2 wurde das Mörike-Gymnasium immer dominanter und setze sich Tor um Tor ab und gewann am Ende verdient mit 28:8. Im zweiten Spiel wollten es die GBG-Jungs besser machen und gegen das Schulzentrum Rudersberg den ersten Sieg einfahren. Dies gelang in eindrucksvoller Weise. Über die gesamte Spieldauer stellten wir das klar bessere Team und ließen vor allem in der Abwehr nahezu nichts anbrennen. Am Ende stand ein klarer 14:5 Sieg. Dies bedeutete auch, dass es im letzten Spiel gegen das Helfenstein-Gymnasium um den zweiten Platz ging. Leider wurde die Anfangsphase etwas verschlafen und man war gleich zu Beginn im Hintertreffen. Zwar gelang es immer mal wieder den Rückstand zu verkleinern, aber das Helfenstein-Gymnasium fand die richtigen Antworten und so verloren wir das letzte Spiel leider mit 10:17. Am Ende des Tages erreichten wir einen dritten Platz beim Heimturnier.

Wir gratulieren dem Mörike-Gymnasium Göppingen, das alle seine Spiele souverän gewinnen konnte, zum Turniersieg und wünschen ihnen viel Erfolg für die nächsten Runden!

Ein Dank geht an unsere Schulsanitäterinnen Nadia Saif und Vivienne Troch, die für eine sichere Durchführung sorgten, und an die Schüler der Kursstufe 2, die sich mit einem Kuchen- und Kaffeeverkauf um das leibliche Wohl aller Beteiligten kümmerten.

(Hl)

weiterlesen...